1959 Dortmund Buga

Die Bundesgartenschau in Dortmund fand vom 30. April bis 17. Oktober 1959 statt. Hier feierten die Porscheloks ihre Premiere. Henry Escher und Arthur Franke kauften die ersten 4 Züge der Serie 1 von der Sollinger Hütte. Auf einer Strecke von 2700 Metern wurden die Bahnhöfe „Am Turm“ und „Buschmühle“ angefahren. Eine Lokhalle mit 4 Stellplätzen und Grube diente zum Unterstellung und zur Wartung der Züge.

Später kam noch die Lok der Vorserie 2 als Reservelok hinzu. Sie fuhr mit den Hängern des grünen Zug 4.

Das Gelände der Bundesgartenschau war 60 ha groß. Es kamen insgesamt 6,8 Millionen Besucher.

Streckenplan Dortmund 1959

Weiterhin betrieben Escher/Franke einen Pendeldienst zwischen Westfalenhalle und Park. Hierzu waren fünf schienenlose Züge im Einsatz: der „Bückeburger“, „Onkel Arthur“ sowie 3 Neubauten der Sollinger Hütte/Piotrowski Hamburg.

[HS]